Rhein-Main-Stadion Diedenbergen
Rhein-Main-Stadion Diedenbergen

                   

    

ie Ausgangslage für das Finale im Speedway Team Cup am kommenden Sonntag für die Herxheim Drifter ist klar: Ein Sieg mit mindestens 35 Laufpunkten muss her um den Titel nach Herxheim zurück zu holen. Um dieses Ziel zu erreichen, geht man in Reihen der MSV Herxheim keine Risiken ein und tritt in Bestbesetzung an.

Teammanager Klaus Dudenhöffer hat mit Tobias Kroner, Lukas Fienhage, Mark und Erik Riss sowie Celina Liebmann auf der 250ccm Position seinen gesamten Kader zur Verfügung  und wird auch diesen Kader am 9.10. komplett ins Rennen schicken.

Doch auch in Bestbesetzung werden die Drifter den Titel nicht geschenkt bekommen, denn es kommen harte Brocken ins Waldstadion, die erstmal geschlagen werden wollen. Die Black Forest Eagles aus Berghaupten werden mit den Gebrüdern Spiller sowie dem international erfahrenen Max Dilger ans Startband rollen und haben mit Ben Ernst auch einen ernstzunehmenden 250ccm Fahrer in ihren Reihen. Die Brokstedt Young Vikings werden vom erfahrenen Matthias Kröger angeführt, der das letzte Mal in Herxheim am Start sein wird. Kurzfristig ins Rennen und den Wettbewerb kommt die Mannschaft des MC Meißen, die den Startplatz von Wittstock einnehmen wird. Für das Team aus Meißen werden unter anderem Ronny Weis, Richard Geyer und Leon Maier starten.

 

Ein spannender Teamwettbewerb mit 19 spannenden Rennläufen steht auf dem Plan und  niemand sollte sich das Finale der Speedwaysaison in Herxheim entgehen lassen. Im Rahmenprogramm bietet die MSV Herxheim insgesamt sechs Rennläufe mit Neueinsteigern in den Bahnsport, von denen vier auch aus Reihen der MSV Herxheim stammen und die meisten erst kürzlich mit dem Bahnsport begonnen haben. Das Quartett der MSV Herxheim, bestehend aus Steven Kühner, Sebastian Trapp, Rudolf Eichenlaub und Dustin Schultz freut sich auf jeden Fall bereits sich vor heimischem Publikum im Rahmenprogramm starten zu dürfen.

Da die Tribüne im Waldstadion noch immer nicht genutzt werden kann, wird die MSVH mittels Bänken neben der Tribüne entsprechende Sitzgelegenheiten schaffen.

Am Vortag des entscheidenden Rennens im Speedway Team Cup wird auf der Sandbahn noch das Saisonabschlusstraining bei freiem Eintritt stattfinden. Für viele Fahrer bietet sich so die Möglichkeit vor dem Winter nochmals auf dem Motorrad zu testen und die Besucher können den Fahrern im Fahrerlager über die Schulter schauen oder auch das ein oder andere „Methanolgespräch“ führen.

 

Die Termine im Überblick:

Samstag, 8. Oktober  - Saisonabschlusstraining auf der Sandbahn.

Training von 10—15 Uhr; Eintritt frei

Sonntag, 9. Oktober – Finale Speedway Team Cup

11 Uhr Training, 13:30 Uhr Fahrervorstellung, 14:00 Uhr Rennstart

Eintritt: 10€ Erwachsende, ermäßigt (13-15 Jahre) 5€, bis 12 Jahre Eintritt frei

 

Speedway Team Cup

 

Herxheim Drifters

 

Black Forest Eagles

 

  1
  2
  3
  4
17

TM

Tobias Kroner
Mark Riss
Mark Riss
Celina Liebmann
Lukas Fienhage

Klaus Dudenhöffer

 

 

  5
  6
  7
  8


TM

Max Dilger
Daniel Spiller
Ethan Spiller
Ben Ernst


TM Sönke Petersen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brokstedt Young Vikings

 

MC Meißen

  9
10
11
12

TM

Matthias Kröger
Sascha Stumpe
Buddy Prijs
Niels-Oliver Wessel

Christian Gerdes

 

 

13
14
15
16

TM

Ronny Weis
Richard Geyer

Leon Maier

Henry Schumann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                     

 

Speedway Team Cup Tabelle

Platz

Team

Rennen

Laufpunkte

Matchpunkte

1

MSC Olching

4

155

11

2

MSV Herxheim Drifters

3

121

8

3

MSC Diedenbergen Rockets

4

119

7

4

MSC Wölfe Wittstock I

4

103

5

5

Black Forest Eagles Berghaupten

3

90

4

6

MSC Wölfe Wittstock II

3

61

4

7

MC Güstrow Torros

4

85

3

8

MSC Brokstedt Young Vikings

3