Nach einem Jahr Pause richtet die Motorsportvereinigung Herxheim am Vatertag wieder einen Finallauf zur Langbahnweltmeisterschaft aus. Die besten Sandbahnfahrer der Welt werden am 25. Mai im Herxheimer Waldstadion um die ersten Punkte zur Weltmeisterschaft 2017 kämpfen.

 

Eine große Kulisse! Ein Volksfest abseits der Bahn, das seines gleichen sucht und zudem an zwei Tagen volle Fahrerfelder in allen Klassen. Diese bekannte Mischung gepaart mit den besten Sandbahnfahrern der Welt, machen das Herxheimer Sandbahnrennen so einzigartig.

 

Völlig offen ist in der Saison 2017 der Kampf um die Krone in der Weltmeisterschaft, denn der amtierende Langbahnweltmeister Erik Riss konzentriert sich im neuen Jahr vollständig auf seine Speedwaykariere und so wird es 2017 einen neuen Weltmeister geben. Heiß gehandelt wird natürlich der Niederländer Jannick de Jong, der 2015 Weltmeister wurde und auch damals in Herxheim mit einer starken Leistung den Grundstein zum Titelgewinn legte. Ebenfalls überzeugend war in Herxheim bereits Michael Härtel unterwegs, der neben Stephan Katt der einzige fest gesetzte Deutsche im WM Zirkus  ist. 2015 wurde er als Wild Card Fahrer sensationell Dritter und hat den nötigen Biss um ganz vorne rein zu fahren.

 

Als Wild Card Fahrer für das Rennen am 25. Mai wurde Max Dilger, aus Lahr im Schwarzwald nominiert. Der Herxheimer Clubfahrer wird sein WM Debüt in Herxheim geben und verfolgt inzwischen auch auf der Langbahn ehrgeizige Ziele. Die Bahnreserven des Tages kommen ebenfalls von der Motorsportvereinigung Herxheim: David Pfeffer und Lukas Fienhage wurden als Bahnreserven nominiert.

 

Abgerundet werden die WM Rennen, die Motorsport am Limit versprechen, von den Rennen der internationalen Seitenwagen, sowie den nationalen Klassen, wo auch zahlreiche Fahrer aus Herxheim und Umgebung an den Start gehen werden.

Das Starterfeld der Langbahn-WM in Herxheim:
Startnummer 52 Jannick de Jong – Niederlande - *9.6.1978 - www.jannickdejong.nl
Startnummer 2 Matthieu Tresarrieu –Frankreich - *2.3.1986 - www.team-tresarrieu.fr
Startnummer 42 Stephan Katt – Deutschland - 15.9.1979 – www.stephankatt.de
Startnummer 115 Theo Pijper – Niederlande - * 11.2.1980 -  https://www.facebook.com/theopijperracing
Startnummer 134 Richard Hall – Großbritannien - * 23.8.1984
Startnummer 444 Josef Franc – Tschechien - *18.1.1979
Startnummer 19 Glen Phillips – Großbritannien - *22.11.1982 – www.glenphillipsracing.co.uk
Startnummer 94 Dirk Fabriek – Niederlande - *2.4.1985 - www.DirkFabriek.com
Startnummer 25 Michael Härtel – Deutschland - * 25.1.1998 - www.michael-haertel.de
Startnummer 95 Jesse Mustonen – Finnland - *24.11.1995
Startnummer 93 James Shanes – Großbritannien -*17.03.1997
Startnummer 37 Chris Harris – Großbritannien - *28.11.1982 - www.chrisharrisracing.com
Startnummer 90 Theo Di Palma – Frankreich - *08.08.1990
Startnummer 88 Hynek Stichauer –Tschechien - *17.06.1987
Tageswildcard Max Dilger – Deutschland -*14.07.1989 – www.dilger-racing.de
Reserve 1 David Pfeffer – Deutschland - *10.03.997
Reserve 2 Lukas Fienhage – Deutschland - *12.09.1999 – www.fienhage-racing.de

Kurzfacts Sandbahnrennen Herxheim – WM Finale 1

Mittwoch, 24. Mai 2017, Training & Vorläufe ab 15.oo Uhr

Donnerstag 25. Mai 2017, Training/Vorläufe ab 9.oo Uhr, Fahrervorstellung 13.00 Uhr, Rennbeginn 13.30 Uhr

Eintrittspreise

Stehplätze: Erwachsene: 14€

Jugendliche bis 16 J.: 7€

Kinder bis 12 Jahre: Frei

Sitzplätze überdachte Tribüne: 20€